werbung
zur Website von HomeVison - das große Magazin für DVD, TV, SAT und Heimkino
werbung
zur Website von HomeVison - das große Magazin für DVD, TV, SAT und Heimkino
werbung
zur Website von HomeVison - das große Magazin für DVD, TV, SAT und Heimkino
Grafik-Video - Das Praxis-Magazin für Bildbearbeitung, 3D-Grafik und Video
 magazin 
home  
galerie  
dvd-filme  
download  
extra  
archiv  
 informationen 
service - impressum  
mediadaten-kontakte  
wekashop - abo  
e-mail  
 verlag 
pcgo  
pc-magazin  
internet magazin  
home vision  
Rhythm&Hues nutzen Houdini für Spezialeffekte im Kinofilm "Daredevil"

Grafik&Video: Online

Keine Angst vor Effekten!

Nach "X-Men" und "Spiderman" macht ein weiterer Marvel-Comic-Star Leinwandkarriere - die Rede ist von Daredevil. Der Held wird von Ben Affleck gespielt (Kinostart Deutschland 20.3. 2003). Die Spezialeffekte im Film wurden bei Rhythm&Hues realisiert. Das Oscar-premierte Studio (1995: Beste Visual Effects "Ein Schweinchen namens Babe") verwendete die Gestaltung von ca. 30 Shots in Daredevil das Effektpaket 'Houdini'.
Grund für die Wahl der Lösung von Side Effects Software: Durch den offenen und modularen Aufbau von 'Houdini', konnte man bei Rhythm&Hues die Features des Programms voll ausnutzen und in die eigene Produktionspipeline leicht integrieren.
In der Vergangenheit wurde bei R&H 'Houdini' schon erfolgreich für Effekte benutzt. Bei der Produktion von Daredevil wurde dieser Einsatz noch ausgeweitet. Die Offenheit und die Möglichkeit verbreitete Fileformate für Geometrie und Animation mit 'Houdini' zu lesen, waren weitere Gründe die Software zu benutzen.

Daredevil ist ein Film über einen Superheld ohne Angst, aber auch ohne Augenlicht. Als Blinder muß der Held lernen mit seinen Sinnen wie Gehör und Geruch seine Umgebung zu erkennen. Dazu wurden durch die Special-Effect-Profis bei Rhythm&Hues spezielle volumetrische Effekte wie Lichtkugeln erzeugt. Damit soll dem Zuschauer der Eindruck vermittelt werden, wie der Held seine Umwelt ohne Augenlicht erkennt.

Klicken für große Ansicht Die Effekte für "Shadow World" in der neuen Comic-Verfilmung "Daredevil" wurden mit 'Houdini' gestaltet.


Für alle Berechnunge der Lichteffeket kam ein spezielles HDR-Licht-System zum Einsatz (HDR steht für High Dynamic Range). Dieses wurde durch das Entwicklerteam bei Rhythm&Hues an 'Houdini' angepasst. Außerdem kam die die hauseigene Software "Voodoo" Einsatz.

Neben den Effekten für die Sinneswahrnehmungen, wurde der Lederanzug des Helden mit Hilfe von 'Houdini' bearbeitet. Damit die Falten und die Oberfläche des Anzugs bei Anspannungen und Dehnungen täuschend echt wirken, wurden diese Bereiche vom Effekteteam aus den Szenen entfernt. Diese wurden später durch Displacement-Maps in 'Houdini' ersetzt und bei finalen Berechnung der Effekte wieder hinzugefügt. Damit enstanden die detailierten Oberflächen des Daredevil-Kostüms.

Klicken für große Ansicht Muskeln des Superhelden sind auch im kleinsten Detail durch den Lederanzug von Daredevil zu sehen. Dieser Effekt wurde auch mit 'Houdini' realisiert.

Der Einsatz von 'Houdini' bei Rhythm&Hues macht die Arbeit nicht nur flexibler, sondern ermöglicht es dem Houdini-Hersteller Side Effects Software das Produkt zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit den Top-Studios der Szene sorgt für viel Feedback durch die an der Produktion beteiligten Künstler und Techniker . Diese Informationen fliessen bei der Entwicklung neuer Houdini-Versionen in das Produkt ein. Diese Top-Leistungen kann man vielleicht schon bald in geplanten Filmen mit Superhelden wie "X Men II" oder "Elecatra" auf der Leinwand sehen.

J.-E. Burkert


Informationen im Internet
Daredevil - Der Film: www.daredevil-derfilm.de
Rhythm&Hues: www.rhythm.com
Side Effects Software (Houdini): www.sidefx.com

Alle Bilder: © 2003 FOX, DAREDEVIL Character Likenesses: TM © 2003 Marvel Characters, Inc., Images Courtesy Rhythm & Hues

Weitere Artikel:
 Grundlagen: Grafik&Video unter Linux


 Zusatz: Workshop Adorage Magic


 Zertifikate 3D-Grafikkarten


 Zusatz: Workshop Power Director 1.1


 Links: 3D-Grundlagen


 Test: GForce Fx - Terratec Mystify 5800 Ultra


 Test: Digi-Kameras ab 250 Euro im Test (Liste)


 Zusatz: Cumulus - Grundbegriffe


 Workshop: Modelling mit Amapi 3D V5


 Special Effects im Kinofilm "Daredevil"


 Special: Film "Fluch der Karibik"


 Wettbewerb: Instant Monsters


 Workshop: Video-Nachvertonung


 Auswertung: "Cinema 4D"-Wettbewerb



Updates und zusätzliche Beispiele finden Sie im Download-Bereich.

Dokumente im PDF-Format können Sie mit dem Acrobat Reader betrachten.
WinZIP bei datatip.de downloaden Acrobat Reader über datatip.de downloaden
Dieses Angebot nutzt CascadingStyleSheets (CSS) und JavaScript.
Wir empfehlen den Gebrauch von Microsoft Internet Explorer 5.x oder von Netscape Navigator 6.x./Mozilla 1.0 oder höher.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an guv@wekanet.de © 2000-2004 All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten